Der Geist des Kaffees

Wie der Kaffee nach Sachsen kam

Wieder einmal völlig unerwartet – und zudem reichlich ungünstig – taucht der Zwerg Miriquidi an einem trüben Wintermorgen in der Werkstatt des Geschichtenschnitzers auf. Bei einer Tasse Kaffee wärmen sich die beiden ungleichen Gesellen Hände und Herzen an dem dampfenden Getränk.

Und schon bald schlägt Miriquidis Geschichte über die weite Reise des Kaffees von Kaffa im heutigen Äthiopien bis ins glanzvolle Kurfürstentum Sachsen den Schnitzer in seinen Bann. Denn die schwarze Bohne birgt neben ihrem unvergleichlich würzigen Geruch auch einen Geist, der nicht nur die Trinkgewohnheiten der Europäer verändern wird…

Direkt erhältlich über Swen Kaatz und mich.

Zurück